Sie sind hier: Startseite / Wanderberichte / Wanderung im Eiterbachtal
DeutschEnglishFrancais
27.9.2021 : 5:29 : +0200

Wanderung im Eiterbachtal

Am 19. Juli trafen sich 29 Gauangellocher Wanderfreunde, um trotz schlechter Wetterprognose das unter Naturschutz stehende Eiterbachtal zu erkunden. In Fahrgemeinschaften fuhren wir über Neckarsteinach, Schönau und Heiligkreuzsteinach nach Eiterbach und parkten beim Gasthof „Zur Goldenen Krone“. 

Einer der Wanderführer ist im Sternzeichen des Wassermannes geboren und so war auch das Wetter. Bei Dauerregen ging es nach einem kurzen steilen Anstieg, auf bequemen Waldwegen, um den Heißenberg und die Stiefelhöhe zur Spiel- und Liegewiese „Lichtenklinger Hof“. Ab jetzt begleitete uns der Eiterbach durch eine abwechslungsreiche Wiesen- und Waldlandschaft, in der wir auf einer kleinen Lichtung eine Vesperpause einlegten. Der Wettergott hatte mit uns ein Einsehen und es regnete weder auf das Essen, noch in die Getränke.

Gut gestärkt ging es weiter zum Lichtenklinger Hof, eine 1387 erbaute Wallfahrtskapelle, die seit dem 16. Jahrhundert verfallen ist. Stille Gedanken, dass der Regen aufhören solle wurden leider nicht erhört. Über einen verwunschenen Steig, wo es schon verführerisch nach Pilzen roch, erreichten wir den Gipfel der Stiefelhöhe mit 584 m. Auf wieder breiteren  Waldwegen ging es zügig zur „Steinernen Bank“, der Himmel riss für kurze Zeit auf und wir hatten bei herrlichem Sonnenschein einen schönen Blick ins Eiterbachtal.

An der Stiefelhütte vorbei, durch Nebelschwaden, die dem Wald schon ein leicht herbstlichen Anstrich gaben, ging es zurück zu unserem Ausgangspunkt.

Die nasse Kleidung war schnell gewechselt, um im Gasthof „Zur Goldenen Krone“ bei  gutem Essen und Trinken den Wandertag ausklingen zu lassen.

Die Wanderführer bedanken sich bei Allen, besonders bei den Neulingen, für ihre Teilnahme und hoffen, dass ihnen die Wanderung gefallen hat