Sie sind hier: Startseite / Wanderberichte / Wanderberichte
DeutschEnglishFrancais
4.10.2022 : 19:34 : +0200

Wanderberichte

Wanderberichte 2022

Wanderberichte 2021

Wanderberichte 2020

Wanderberichte 2019

Wanderberichte 2018

Wanderberichte 2017

Wanderberichte 2016

Wanderberichte 2015
















Wanderberichte 2007




Herbstwanderung rund um Zuzenhausen

Trotz des regnerischen Wetters trafen sich 17 Wanderer am 25. September um 10:00 Uhr wie immer an der Grundschule Gauangelloch. In Fahrgemeinschaften ging es zum Friedhofsparkplatz in Zuzenhausen, dem Startpunkt unserer Wanderung. Gemeinsam machten wir uns auf den Weg Richtung Eschelbronn. Auf halber Strecke trennten sich die Kurzwanderer von uns, um direkt zur Gigglerskopfhütte zu gelangen. Der Rest der Gruppe bog kurz vor Eschelbronn zum Hoffenheimerbrunnen ab und kam dann über den Dreimärkerstein auch zur Gigglerskopfhütte, wo wir zu unserer Überraschung die Kurzwanderer noch antrafen. Diese hatten sich beim Sammeln von Nüssen vertrödelt.

Nach einer gemütlichen Rast ging es durch das Lichtenhölzel, vorbei am Mühlenbäcker, zurück zum Ausgangspunkt.

Die Wanderführer bedanken sich bei allen wetterfesten Teilnehmern, die mitgewandert sind.

CFJ

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Augustwanderung bei Horrenberg

Am Sonntag, den 21. August 2022 trafen sich insgesamt 30 Wanderer bei sonnigem Wanderwetter.

Nach der Fahrt zum Parkplatz am Spielplatz kurz vor Horrenberg liefen wir gemeinsam, vorbei am Horrenberger Friedhof und den folgenden Pferdekoppeln, zwischen Waldrand und Feldern.

Nach ca. 1,5 km trennten sich die Wege. Die 10 Kurzwanderer machten sich auf in den Wald, während die Langwanderer noch ein Stück des Weges in der Sonne genießen konnten, bevor auch sie in den schattigen Wald abbogen.

Nach einem Anstieg im Wald konnten die Langwanderer die Kurzwanderer einholen, die eine kürzere Strecke gelaufen waren. So konnten wir uns noch einmal gemeinsam zu einer kurzen Trinkpause treffen, bevor sich unsere Wege endgültig trennten.

Die Kurzwanderer konnten sich auf den direkten Weg zur Hütte machen. Die Langwanderer liefen dann ein kurzes Stück am Waldrand entlang und über eine noch immer grüne Wiese, um dann einen wunderschönen Blick auf Meckesheim werfen zu können.

Zurück im Wald ging es über gut ausgebaute Wege zur Kälbererhütte, wo wir eine längere Rast einlegten.

Danach ging es für uns nur noch ein kurzes Stück durch einen Hohlweg den Berg hinunter, und zurück zum Parkplatz.

Die Wanderführer Familie Engelhardt freut sich, dass es allen Wanderern gefallen hat und möchte sich für die tollen Rückmeldungen bedanken!



 

Juliwanderung in Reihen

am Sonntag, den 24. Juli 2022 trafen sich gegen 9.00 Uhr 18 Teilnehmer an der Grundschule
in Gauangelloch, um bei der Wanderung " Rund um Reihen" dabei zu sein.

Bei schönem sonnigen Wetter fuhren wir über Sinsheim nach Reihen, wo wir unsere Fahrzeuge auf dem Parkplatz vor dem Restaurant Mühltal abstellten.
Von hier aus ging es an der Elsenz entlang bis zur Friedenherberge. Nach ca. 1 1/2 Stunden
erreichten wir eine Grillhütte, wo wir gemütlich eine Rast von ca. 1/2 Stunde einlegten.
Danach ging es gestärkt und angenehm durch den schattigen Wald zurück zu unserem
Ausgangspunkt, dem Restaurant Mühltal, wo wir zum Abschluss einkehrten und mit gutem
Essen belohnt wurden. 

Für die Beteiligung an der Wanderung bedanken sich Ludwig und Klaus



 

Wanderung bei Kleingemünd

Am Sonntag, den 26.  Juni 2022 kamen am Parkplatz Büdel-Ebert-Heim oberhalb von Kleingemünd 15 Gauangellocher Wanderer zusammen, um gemeinsam wieder durch die Natur zu streifen. Im Schatten des Waldes ging es bereits bei großer Hitze ebenerdig des Wegs entlang. Beim Gewann Fischerschlag kamen die Wanderer zu einem wunderschönen Pfad, der sie auf den Hauptweg Richtung Burg Schadeck bei Neckarsteinach führte. In einer straffen Kehrtwende ging es auf dem naturnahen, aber breiteren Hauptweg vorbei am Teufelstein und der Bliggerlinde in moderater Steigung zur Wegspinne Am Ruhestein, wo bei der Wandererhütte eine Schnaps-und Vesperpause eingelegt wurde.  Sodann trennten sich die Kurzstrecken- von den Langstreckenwanderern und die Route wurde noch etwas ausgedehnt. Nachdem die vorgesehene Strecke versehentlich bald verlassen wurde, arbeitete sich die Crew durch den mit Dornengestrüpp verwachsenen Weg voran, bis sie bald erkannte, dass dieser Weg nicht richtig sein kann. Also ging es wieder retour, bis Claudia sich wieder sicher war, auf dem rechten Weg zu sein.  Alsdann entschied die Gruppe, dem mittlerweile aufgeheizten Wald zu entfliehen und zurück zu den Fahrzeugen zu gehen.  Allen Dabeigewesenen fürs Mitwandern herzlichen Dank!

Die Wanderführer Claudia und Günter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wanderung rund um den Leopoldstein

Am Sonntag den 22.05.2022 trafen sich um 10 Uhr 30
dreißig Wanderfreunde an der Grundschule in Gauangelloch.
Gemeinsam fuhren zum Ausgangspunkt unserer Wanderung,

dem Parkplatz bei 3 Eichen.
Von dort aus wanderten wir über den Gaulskopfbrunnen zum Leopoldstein,

wo wir eine Verschnaufpause einlegten und die Kurzstreckler verabschiedeten.

Die Langststeckler wanderten weiter auf dem Ellenbogenweg zur Posselslust.
Von dort aus liefen wir über die Kohlhofswiese zur Steffanshütte, wo wir die letzte Rast einlegten.
Frisch gestärkt nahm die die Wandergruppe die letzten Kilometer zum Ausgangspunkt der Wanderung unter die Schuhe.
Für die rege Beteiligung bedanken sich die Wanderführer
Maria, Georg, Hannelore und Günter  ganz herzlich!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rundwanderung im Spechbacher Wald

Am Sonntag, den 10.04.2022 trafen wir uns bei noch etwas frostigen Temperaturen an der Grundschule in Gauangelloch. In den üblichen Fahrgemeinschaften fuhren wir zum Parkplatz bei der Feuerwehr in Spechbach, dem Ausgangspunkt unserer Wanderung. Zunächst liefen wir noch gemeinsam am Ortsrand von Spechbach entlang zum Schützenhaus. Dort trennten sich die Wege der Kurz- und Langstreckenwanderer.

Für unsere 6 Kurzwanderer ging es zunächst bergauf über befestigte Wege, später wanderten wir bis zum Schluss über einen Schotterweg entlang am WaldSinnPfad. Viele Tafeln regten zum Nachdenken an, besonders im Umgang mit dem Wald. Weiter führte uns der Weg an kleinen rauschenden Bächen entlang bis hin zur Picknickhütte am Kraichgaublick. Nach einer kurzen Pause wanderten wir gemütlich, mit schönen Ausblicken auf den Kraichgau, zurück zum Ausgangspunkt.

Für den Rest unserer Wandergruppe ging es erstmal den Höllgrundweg hinauf, ein Stück auf dem Römerweg, an der Jagdhütte und der Drei-Eichen-Hütte vorbei zum Römerbrunnen. Ob an dieser Stelle ein Brunnen während der Römerzeit lag, ist nicht bekannt. Weiter ging es durch den Wald hinunter zu unserem Rastplatz bei der Freizeitanlage Kraichgaublick. Hier machten wir eine Schnaps- und Vesperpause, die leider wegen der kalten Temperaturen kürzer als geplant ausfiel. Auch die 13 Langstreckenwanderer liefen am Waldrand mit Blick auf den Kraichgau zurück zum Parkplatz.

Die Wanderführer bedanken sich bei allen Wanderern, die trotz des widrigen Wetters mit uns gewandert sind. HuST.