Sie sind hier: Startseite / Wanderberichte
DeutschEnglishFrancais
8.12.2021 : 17:06 : +0100

Wanderberichte






























Wanderberichte 2007



01/01/70

Was vorher geschah


Gauangellocher Wanderer im Haack Weltatlas - Wandern im Odenwald

Gauangellocher Wanderer im Haack Weltatlas

Der Schulbuchverlages Ernst Klett Verlag GmbH in Stuttgart hat  im Medienverbund wieder ein Bild der Gauangellocher Wanderer für die differenzierende Ausgabe des Haack Weltatlas für das Bundesland Hessen , der voraussichtlich Ende April 2012 in einer Gesamtauflage von 50.000 Exemplaren erscheinen soll (verteilt auf mehrere Teilauflagen) ausgesucht.

Gauangelloch hat somit wieder einige berühmte Persönlichkeiten mehr :-)

 

die letzten Wanderberichte

Novemberwanderung-Im Odenwald bei Grein

Am Sonntag, den 7.11.2021 trafen sich 22 Gauangellocher Wanderfreunde auf dem Parkplatz Kreuzschlag bei Grein, um bei guten als auch lustigen Gesprächen gemeinsam durch den Odenwald zu streifen. Leider hat es der Wettergott mit uns nicht gut gemeint, und es regnete die ganze Zeit, sodass unsere mitgeführten Regenschirme voll zum Einsatz kamen. Aber nichts desto trotz erfreuten wir uns des Tages und genossen den verregneten, wunderbar herbstlichen, erfrischenden Wald.

 Der Weg führte uns zum Forsthaus Michelbuch und in großem Bogen zum Bildstock Rotes Bild, wo eine Schnapspause eingelegt wurde. Da einige Damen zu frösteln begannen, machten wir uns alsbald auf den Weg und setzten unsere Tour zwischen Klafterwald und Kohlwald hindurch bis zu einer Hütte nahe der Drei Grenzsteine, wo eine Vesperpause eingelegt wurde, fort. Nach dieser Stärkung wanderten wir zum Ausgangspunkt zurück, und alle waren glücklich,  bei dieser relativ ebenerdigen Wanderung trotz Regen dabei gewesen zu sein. Hernach kehrten wir in der Gaststätte Zum Vogelheim in Bammental noch ein.

Allen Dabeigewesenen fürs Mitwandern herzlichen Dank!

Die Wanderführerinnen Elvira Hamilton und Claudia Helleis

 

 

 

 

 

 

 

 

Oktoberwanderung zur Villa Rustica im Herrenwald

35 Wanderer trafen sich am 17. Oktober um 10:30 Uhr wie immer an der Grundschule Gauangelloch um in Fahrgemeinschaften zum Parkplatz „Heidenfronwald“ zwischen Langenzeller-Gutshof und Dilsbergerhof zu parken. Von hier aus ging es gemeinsam auf bequemen Wegen zur Villa Rustica, die erst 1969 entdeckt wurde. Nach einer ausgiebigen Besichtigung der Anlage legten wir an der Herrenwaldhütte eine Vesperpause ein. Die Kurzwanderer gingen von hier aus wieder zum Ausgangspunkt zurück. Der Rest der Gruppe wanderte weiter zum Totenkopf, um dann über den Hirschhag und Herrenwald zum Parkplatz zurückzukehren.

 

Die Wanderstrecken betrugen 4,9 bzw. 7,4 km.

 

Die Wanderführer Claire und Frieder bedanken sich bei allen kleinen und großen Wanderern.

CFJ

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

01/01/70

Septemberwanderung im Gaiberger Wald

Am Sonntag, den 12. September trafen sich 37 Wanderer bei herrlichem Spätsommerwetter um 10:30 Uhr an der Grundschule Gauangelloch zu ihrer 1. Wanderung nach 18 Monaten Coronapause.

In Fahrgemeinschaften ging es Richtung Gaiberg, wo wir am Parkplatz an der Georgshütte unsere Autos abstellten.

Hier bildeten sich 2 Gruppen, von der die eine die längere Strecke über den „Steinernen Bank Weg“ hoch über die „Drei Eichen“ und weiter zur „Waidhaushütte“ führte.

Die Zweite Gruppe nahm den etwas kürzeren „Rohrbacher Weg Nr 5“ hoch zum „Waidhaus“.

Hier trafen wir alle gemeinsam zu einer längeren Rast mit Rucksackverpflegung und dem obligatorischen Gipfelschnapsumtrunk zusammen.

Von hier aus ging es nun gemeinsam, immer leicht abwärts über den Fichtenpfad zurück zum Ausgangspunkt.

Langstrecke: 7 km, Kurzstrecke 4,2 km.

Die Wanderführer Rita & Fritz bedanken sich bei allen für die rege Teilnahme

 

 

 

 

 

 

01/01/70

Wanderung im Nußlocher Wald

Am 15.03.2020 trafen sich 33 Wanderer, darunter 7 Kinder, zu unserer Wanderung durch den Nußlocher Wald. Bei herrlichem Wanderwetter starteten wir um 11.30 am Parkplatz bei der Grillhütte Brunnenfeld. Von dort aus führte uns der Weg durch den Wald Richtung Maisbach und anschließend über eine längere Steigung am Amerikanerweg nach ca. 8 Kilometern wieder zurück zu den Autos. Für die Kurzwanderer gab es eine ca. 5,5 Kilometer lange Tour.

Zum Abschluss stärkten wir uns im Restaurant „Zur Linde“ in Nußloch mit einem wunderbaren Mittagessen.

Die Familie Lulay bedankt sich für die rege Teilnahme

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

01/01/70

Schöne Winterfeier der Gauangellocher Wanderer

Am Samstag, den 22. Februar 2020 kamen 58 Gauangellocher Wanderer im hiesigen evangelischen Gemeindehaus zusammen, um in fröhlicher Runde ihre alljährliche Winterfeier abzuhalten.

Bei bestem Essen und Trinken wurde köstlich geschlemmt, und es wurde sich sehr rege unterhalten. Eine prächtige Dia-Filmshow über das Wanderjahr 2019 wurde präsentiert und ließ das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren. Mit je einer bronzefarbenen Portraittasse wurden Sibylle Engelhardt, Anneliese Mantei, Annemie Mechler, Silvia Treiber, Klaus Unterleiter und Horst Ziegler, mit je einer silberfarbenen Portraittasse wurden Günter Gehrig, Günter Himmelmann, Gerd Lulay, Volker Philipp, Fritz Schwarz und die Nachwuchswanderer Marc und Jan Engelhardt als fleißigste Wanderer  geehrt. Ein tolles Kaffee- und Kuchenbuffet rundete den Abend fröhlich ab.

Den Kuchenbäckerinnen, Filmern, Fotografen und Fotografinnen und allen helfenden Händen, sei es zum Organisieren des Festes oder zum Herrichten und Aufräumen des Raumes, sagen wir hiermit herzlichen Dank!

Für das Organisationsteam: Claudia Helleis

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

01/01/70

Schöne Wanderung um Neidenstein

Am Sonntag, den 09. Februar trafen sich trotz angesagter Sturmwarnung 48 Wanderer, darunter 6 Kinder, an der Grundschule Gauangelloch.

In Fahrgemeinschaften fuhren wir nach Neidenstein und stellten am Bahnhof unsere Autos ab. Von hier aus ging es bei frühlingshaften Temperaturen und ohne Wind zunächst hoch durch den Ort. Oberhalb der Burg legten wir unsere erste Schnapspause ein und alle stellten sich zum Gruppenbild auf. Danach trennte sich die Gruppe, die Kurzwanderer nahmen die Abkürzung Richtung Eschelbronn zurück nach Neidenstein. Die große Gruppe der Wanderer ging hoch über den Galgenbuckel bis zu Hütte am „Weißeberg“ wo eine längere Rast eingelegt wurde. Der Weg zurück führte nun durch offenes Gelände über Eschelbronn zurück nach Neidenstein, wo wir im „Gasthaus zum Schiff“ unsere Wanderung bei guter Bewirtung beendeten.

Die Wanderführer Horst und Fritz bedanken sich für die rege Teilnahme

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

01/01/70

Wandern Wiesenbacher Wald

Am 12.01.2020 trafen wir uns zu unserer ersten sonntäglichen Wanderung im neuen Wanderjahr. Bei trübem, aber trockenem Winterwetter kamen 51 Wanderer, darunter 6 Jungwanderer zum Treffpunkt beim TSV Vereinsheim. In den üblichen Fahrgemeinschaften fuhren wir zum Wanderparkplatz beim Sportplatz in Wiesenbach. Auch im Winter ließen wir uns es nicht nehmen, die Natur zu Fuß zu erkunden. Gleich zu Beginn unserer Tour wurden wir gefordert, ging es doch zur liebevoll gepflegten Marienkapelle hinauf. Oben angekommen, wanderten wir entlang des Burgweges entspannt weiter. Unterhalb des Kühberges machten wir ein gemeinsames Gruppenfoto.

Für unsere Kurzwanderer ging es jetzt hoch zur Kühberghütte. Hier machte die kleine Wandergruppe eine Verschnauf- und Schnapspause. Anschließend ging es vorbei an der Marienkapelle zurück zum Ausgangspunkt.

Für den größeren Teil unserer Wandergruppe ging es ansteigend weiter. Wir wanderten auf Waldwegen, die teils schlammig, aber auch vereinzelt bequem zu begehen waren. Wir bewältigten den letzten steilen Anstieg und erreichten die Salzberghütte. Nach einer Stärkung aus dem Rucksack und einem Aufwärmschnaps in mehr oder weniger hochprozentiger Form machten wir uns wieder auf den Weg durch den Judenwald zur Hirschklingenhütte. Vor uns lag jetzt Wiesenbach. Wir wanderten das Biddersbachtal hinunter zum Ausgangspunkt unserer Wanderung.

Im Gasthaus Zum Ochsen in Mauer ließen wir den Nachmittag bei herzhaftem Essen und guter Unterhaltung ausklingen. Vielen Dank an alle Wanderer, die das Wetter nicht scheuten und mit uns gewandert sind! SHT