Sie sind hier: Startseite / Wanderberichte / Schneewandern im Herzen der Kurpfalz
DeutschEnglishFrancais
28.9.2021 : 9:02 : +0200

Schneewandern im Herzen der Kurpfalz

Trotz frostiger Temperaturen (- 8 0 C) konnten wir zu unserer ersten Tour im neuen Jahr 36 Wanderer begrüßen. Beim Parkplatz an der Eissporthalle in Wiesloch stellten wir unsere Autos ab. Zunächst wanderten wir auf Forst- und Wirtschaftswegen durch den winterlichen Dämmelwald. Der ca. 67 ha große Dämmelwald ist ein stadtnahes Erholungsgebiet. Die Planung und Gestaltung der Naturpfade übernahmen Wieslocher Bürgerinnen und Bürger. Der Weg führte uns weiter, vorbei an der ehemaligen Tongrube, zum Nusslocher Obstlehrpfad. Auf einer Länge von 3 km führte der Lehrpfad durch eine reizvolle Felder- und Wiesenlandschaft. Es war einfach herrlich bei strahlendem Sonnenschein durch die winterliche Landschaft zu wandern. Die Wege waren gerade für ältere Wanderer ideal: abwechslungsreich und nirgendwo schwierig. Nach ca. einer Stunde legten wir eine kleine Pause ein und genossen bei einem Aufwärmschnaps den blauen Himmel und die wärmende Sonne. Weiter ging es leicht aufwärts bis zur Materialseilbahn des Zementwerkes. Der romantische Pfad schlängelte sich nun am Hang entlang und gab immer wieder Ausblicke auf Nussloch und die umliegenden Gemeinden frei. Anschließend überquerten wir, leicht ansteigend, eine verschneite Wiese. Auf der Höhe angekommen hatten wir eine schöne Fernsicht bis nach Baiertal und Schatthausen. Unterwegs besuchten wir das etwas vom Weg abgelegene Grab vom 1945 verstorbenen Blumenpeter. Die Tour führte uns nun weiter durch die schöne Parkanlage des Psychiatrischen Zentrums hinunter nach Wiesloch, zum Ausgangspunkt unserer Wanderung. Wir alle haben die Wanderung sehr genossen, sodass die 3 Stunden Wanderzeit sehr schnell vergangen sind. Den Wandernachmittag ließen wir im Sportheim des VfB Wiesloch ausklingen. Zum Schluss noch ein Danke an alle Wanderer fürs mitgehen und für das gesellige Beisammensein. Ein besonderen Dank auch an die Teilnehmer, die gesundheitlich nicht mitwandern konnten, aber bei der Einkehr immer gern gesehene Gäste sind. Eure Wanderführer Silvia und Helmut.