Sie sind hier: Startseite / Rund um Waldhilsbach
DeutschEnglishFrancais
17.10.2021 : 22:03 : +0200

Wanderberichte backup














Wanderberichte 2007




Rund um Waldhilsbach

Ein kalter Wind wehte am So., den 24. März, durch den sich 24 TSV-Wanderer aber nicht verdrießen ließen und sich bei Waldhilsbach auf die Wanderschaft begaben. Beim Feuerwehrhaus begann nach wenigen Metern auf herrlichen, halbwegs befestigten bis naturbelassenen Wegen die Waldtour. Der Forst hatte sein kahles Gewand  immer noch nicht gegen sein Frühlingskleid eingetauscht, dafür ließen uns aber Sonnenschein und  blauer Himmel den nahenden Frühling erahnen. Über den Erdgrubenschlag und sodann oberhalb der Fahrstraße und des Forellenbaches ging es in Richtung Kohlhof, um schließlich die Straße zu überqueren und im Dreibuchenhang weiter zu marschieren. An einer Wegkreuzung, an der wir einen in schwindelnder Höhe montierten Hochsitz bestaunten, der über eine sehr lange Leiter zugänglich war, bogen wir ab und erklommen den Hang bis zum Sandbühl hinauf. An der Stefans-Hütte nahe des Krebsbach-Quellgebiets wurde eine Pause eingelegt. Wieder fit ging es nun um das Quellgebiet herum und im Anschluss oberhalb des Krebsbaches, der sich in leichten Windungen tief als enges Tal in eine Waldschneise zwischen Gaiberg und Waldhilsbach eingekerbt hat,  den abfallenden Höhenweg entlang. Mit dem Erreichen der Krebsbachmündung in den Weihwiesenbach beim Totenweg war es nicht mehr weit  bis nach Waldhilsbach. Im örtlichen Gasthaus Krone wurden die Wanderer zum Abschluss noch kulinarisch verwöhnt.                                                                                                                                                 H. u. K. Walter