Sie sind hier: Startseite / Wanderberichte / Radtour im Altmühltal
DeutschEnglishFrancais
28.9.2021 : 8:31 : +0200

Wanderberichte










Wanderberichte 2007




Radtour im Altmühltal

Am Mittwoch, 18.05., startete das bewährte Radtourteam zu ihrer diesjährigen Radtour entlang der Altmühl. Mit der Bahn bis Rothenburg o.d.T. ging es am ersten Tag bis nach Herrieden. Der zweite Tag führte entlang der Altmühl über Gunzenhausen nach Dollnstein. Auf dieser Strecke liegt der Altmühlsee. Der künstlich angelegte See zwischen Ornbau und Gunzenhausen bietet einen wunderschönen Anblick und bereichert den ohnehin herrlichen Radweg. In unserem zweiten Übernachtungsort Dollnstein konnten wir uns in einem urigen Biergarten direkt an der Altmühl von den Tagesstrapazen erholen. Der dritte Tag führte über Eichstätt bis Dietfurt. In der barocken Bischofs - u. Universitätsstadt Eichstätt machten wir kurz Rast und besichtigten Innenstadt und Dom.

Von unserem letzten Übernachtungsort machten wir uns auf den letzten Tourabschnitt nach Kelheim. In Kelheim mündet – die jetzt zu einem beachtlichen Fluss angewachsene Altmühl -  in die Donau. Mit der Bahn machten wir uns dann wieder auf den Weg nach Hause.
Auf dem Weg von Rothenburg o.d.T. bis Kelheim durchzieht die Altmühl phantastische Landstriche. Weiträumige, liebliche Wald – u. Wiesenland- schaften bestimmen diesen Abschnitt der Altmühl. Teilweise prägen auch engere Täler und bizarre Felspartien das Landschaftsbild. Beeindruckend die Felsformation der „Zwölf Apostel“.

Alle Teilnehmer der Radtour waren begeistert von der Schönheit dieses Flusstales, zumal auch das Wetter bis auf ein kurzes Gewitter mitspielte.

Zurückgelegt wurden insgesamt ca. 280 km.

Diese Tour reiht sich ein in die bis jetzt durchgeführten wunderschönen Fahrten entlang der Flüsse Jagst, Neckar, Donau u. Kocher sowie die Umrundung des Bodensees.

Teilnehmer der Radtour: Fritz Schwarz, Dieter Klingmann, Horst Ziegler, Peter Dahl, Richard Bader.