Sie sind hier: Startseite / Wanderberichte / Oktoberwanderung bei Strümfpelbrunn
DeutschEnglishFrancais
27.9.2021 : 6:44 : +0200

Wanderberichte
















Wanderberichte 2007




Oktoberwanderung bei Strümfpelbrunn

44 Wanderer begaben sich bei schönstem Herbstwetter am Sonntag dem 19.10 auf den Weg um von Strümpfelbrunn zum Katzenbuckel zu wandern.

Die Wanderung begann am Parkplatz Eichwald und führte uns über einen schön gepflegten Naturlehrpfad mit den entsprechenden Hinweistafeln über Wald und heimischen Vogelarten nach Waldkatzenbach. Von Waldkatzenbach aus verlief der Weg leicht ansteigend zum Weg der Kristalle einem geologisch - und mineralogischem Lehrpfad  mit den entsprechenden Infotafeln die über die 60 Millionen Jahre Erdgeschichte am Katzenbuckel informierten, hierbei passierten wir auch den mit Wasser gefüllten Kraterschlund. Weiter auf diesem Pfad erreichten wir dann den höchsten Punkt unserer Wanderung von 626 Meter die höchste Erhebung im Odenwald, den Katzenbuckel. Die Hälfte der Strecke hatten wir nun hinter uns gebracht. Der Katzenbergturm ermöglichte eine tolle Aussicht über den Odenwald hierzu musste man aber zuerst 100 Stufen bewältigen um diese Aussicht zu genießen. Nach einer ausgiebigen Vesperpause und dem traditionellen Wandererschnaps wurde die Tour fortgesetzt und zwar über den Katzenweg einem anspruchsvollen und abwechslungsreichen Pfad mit vielen Hinweisschildern über Natur und Wald. Der letzte Teil dieses Pfades der insgesamt 11 km langen Tour verlangte zu guter letzt noch einmal eine gehörige Portion Kondition bis zum erreichen des Startplatzes.

Der Weg unserer Kurzstreckengeher verlief ebenfalls  teilweise über den Naturlehrpfad, danach führte Sie der Weg zurück durch Strümpfelbrunn zum Landgasthof Haus Odenwald, hier fand dann auch der Abschluss unseres Wandertages statt, wo wir bei gutem Essen und den dazu passenden Getränke die verbrauchten Kalorien wieder zu uns genommen haben.
Wir hoffen, dass allen beteiligten Wanderer unsere Touren gefallen haben und bedanken uns für Ihre Teilnahme.
Die Wanderführer Inge und Dieter Schmetzer