Sie sind hier: Startseite / Wanderberichte / Maiwanderung in der „sonnigen“ Pfalz
DeutschEnglishFrancais
27.9.2021 : 5:58 : +0200

Wanderberichte














Wanderberichte 2007




Maiwanderung in der „sonnigen“ Pfalz

Am Sonntag, den 26. Mai fuhren 39 Wanderer mit dem Bus nach St. Martin, fest entschlossen, sich von den herbstlichen Temperaturen und Dauerregen den Tag nicht verderben zu lassen.

Von St. Martin aus, ging es über die Kropsburg und den Bismarckplatz oberhalb des Haselbachtals zum Hüttenbrunnen. Etwas ausgekühlt konnten wir uns dort bei Pfälzer Köstlichkeiten aus Küche und Keller das schlechte Wetter vergessen.

Anschließend erreichten wir über verwunschene und kaum begangene Waldwege die Martinshütte, in einem Waldareal, das durch freilebende Heckrinder wieder zu einem lichten Kiefernwald umgestaltet werden soll. Die Tiere ließen sich leider nicht blicken, 32 Kurpfälzer waren wohl zu viel für sie. Vorbei an der Hütte „An den Fichten“, über Schwalbenfelsen, Dichterhain und Mariengrotte erreichten wir wieder die Kropsburg. Von dort war es nur noch ein kleiner Abstieg zum Abschlusslokal „Altes Rathaus“.
Dort wartete schon die von Dieter Schmetzer geführte „kleine“ Wandergruppe, die den zweiten Teil der Wanderung für sich ausgesucht hatten.

Im „Alten Rathaus“ ließen wir gutgelaunt, bei sehr guter Küche und Pfälzer Wein, den Wandertag ausklingen und erreichten am frühen Abend wieder Gauangelloch.

cfj