Sie sind hier: Startseite / Wanderberichte / Januarwanderung
DeutschEnglishFrancais
27.9.2021 : 6:26 : +0200

Wanderberichte

Wanderberichte 2018

Wanderberichte 2017

Wanderberichte 2016

Wanderberichte 2015
















Wanderberichte 2007




01/01/70

Januarwanderung Wanderbare Hardt

Am Sonntag, dem 20. Januar 2019 trafen wir uns zur ersten sonntäglichen Wanderung im neuen Wanderjahr. Wir konnten bei sonnigem, aber kaltem Winterwetter erfreulicherweise 57 Wanderer (incl. 7 Kinder) begrüßen. In den üblichen Fahrgemeinschaften fuhren wir zum Parkplatz bei der Reitanlage/Schützenhaus in der Rennbahnstraße in Walldorf. Hier starteten wir unsere Rundtour durch den Hardtwald. Zunächst wanderten wir am Zaun der Schießanlage entlang. Teilweise waren die Wege hart gefroren, aber trotzdem gut begehbar. Nach ca. 500m kamen wir an eine Wegkreuzung. Hier bogen wir nach links, in den „Alten Schwetzinger Weg“, ab. Dieser Weg diente den Walldorfer Bürgern jahrhundertelang als kürzeste Fußverbindung nach Schwetzingen. Wir wanderten nun vorbei am hinteren Saupfergbuckel, der mit 116m die höchste Erhebung im Walldorfer Wald ist und gelangten nach wenigen Minuten zur Vesperhütte. Hier machten unsere Kurzstreckenwanderer eine kleine Verschnaufpause mit einem Schnaps oder Kräuterlikör. Der größte Teil unserer Gruppe wanderte weiter durch das Waldschutzgebiet der Schwetzinger Hardt. Eine mitten im Wald befindliche Schutzhütte wies uns darauf hin, dass wir uns nun im Schonwald Reilinger Eck befinden. Bei der ansprechenden Hütte hatten wir uns eine Verschnaufpause verdient

Der Hockenheimer Weg führte uns weiter, vorbei an der Waldweide zum historischen Kuhbrunnen. Unsere dabei gewesenen Kinder konnten mit großer Begeisterung Wasser aus dem Brunnen schöpfen. Wir hatten jetzt noch eine kurze letzte Steigung zu bewältigen, dann ging es zurück durch den Wald zum Ausgangspunkt. Den Nachmittag ließen wir im Restaurant Thessaloniki in Walldorf ausklingen. Wir bedanken uns bei allen Wanderern für das Mitwandern und das gesellige Beisammensein. S.H.Tr.