Sie sind hier: Startseite / Wanderberichte / Frühlingseinzug in Rittenweier im Odenwald
DeutschEnglishFrancais
27.9.2021 : 5:17 : +0200

Wanderberichte








Wanderberichte 2007




Frühlingseinzug in Rittenweier im Odenwald

Hungrig auf eine schneefreie Natur und ein strahlendes Firmament fanden sich am Vormittag des 21. März trotz „regendurchwachsener“  Witterungsprognose 45 zuversichtliche Gauangellocher Wanderfreunde in Rittenweier  nahe Oberflockenbach ein, um nach einem heftigen  Regenschauer kurz vor  ihrem Wanderstart  einen  mit zwar etwas seichtem Wind durchsetzten, aber sonst  schönsten, sonnigen  Tag auf Schusters Rappen zu verbringen.
Wie immer erwies es sich als große Freude, im  Odenwald unterwegs zu sein; das hügelige Weideland, welches  Rittenweier umgibt, präsentierte sich  bereits als wohltuend grüne Wiesenfläche. Nur die Wälder, die das bergige Wiesenplateau umgeben, benötigten  noch ein paar  sonnige und  wärmere Tage, um ihr Grün zu entfalten. 
Der Einzug des  Frühlings in der Natur war zu spüren,  und ungebremst, wohlgemut und unverdrossen folgte die Gruppe den  Wanderführern hinauf auf die südlich von Rittenweier und Rippenweier gelegenen Anhöhen des Graslandes, in die Täler und in die sich anschließenden bergigen Wälder. Wir trotzten keiner Anstrengung und genossen die herrlichen Ausblicke in die Rheinebene und über den Odenwald.
Im zünftig eingerichteten und netten Lokal „Zum Jöste Andres“ in Rittenweier  wurde zum Abschluss Einkehr gehalten und bei guter Bewirtung ausgiebig dem leiblichen Wohl gefrönt.  
Den Wanderführern Hannah und Klaus Walter für ihre gelungene Tour herzlichen Dank!
Claudia Helleis