Sie sind hier: Startseite / Bei Neckarsteinach
DeutschEnglishFrancais
17.10.2021 : 21:56 : +0200

Wanderberichte backup














Wanderberichte 2007




Bei Neckarsteinach

Ein toller Tag im Odenwald stand 38 Gauangellocher TSV-Wanderern am So., den 14. Mai bevor, die auf dem Parkplatz Kaisereiche am Waldrand bei Neckarsteinach zu einer Wanderung starteten. Sonnenschein  sollte  ihr ständiger Begleiter sein. Der Wald, der die Route ausmachte, zeigte sich zwar immer noch in einem grauen Kleid, ebenso war der Waldboden noch von keinem Grün überzogen, aber die Singvögel erfüllten den Forst so wundervoll mit ihrem munteren Gesang, dass es eine Wonne war, auf den angenehmen Wegen zwischen den noch lichten  Bäumen dahinzugehen. Bereits beim Start führte der Weg hinauf in luftige Höhen und oberhalb des Steinachtals entlang. Bei der Umrundung der Kuppe des Hohen Darsbergs genossen wir am Aussichtspunkt Goethe-Blick die Sicht hinüber zum Dilsberg und zum Kleinen Odenwald als auch zu den nördlichsten Ausläufern des Schwarzwaldes. Nach der Kuppen-Umrundung wurden die Gebiete oberhalb des Steinachtals verlassen und die Richtung gen Grein geändert. Unterwegs fiel uns mitten im Wald ein Bildstock vom Kloster Schönau ins Auge. Auf der weiteren Route war uns ein idyllischer Blick ins Steinachtal mit seinem Ort Schönau gegönnt. Am Parkplatz Kreuzschlag sodann ließ sich die Crew auf einer sonnenüberfluteten Waldwiese zu einer Mittagsrast nieder.
Wieder fit wurde nun der nördlichste Punkt der Tour, der Pfalzwald angelaufen, um hernach entlang des Greiner Ortsrandes  zur Waldwiese zurück zu kommen. Über den direkten Weg, der Ausläufer des Heuwegskopfes und des Sangeswaldes streifte, war Darsberg bald in Sicht und das Ziel in Kürze erreicht.  
Auf der Terrasse der Mannheimer Hütte beendete die Gruppe bei Speis und Trank den gelungenen Wandertag.
Den Wanderführern K. Unterleiter und L. Allgeier für ihre super Tour herzlichen Dank!